Der Elternbeirat der Willy-Brandt-Gesamtschule München fühlt sich allen Eltern / Erziehungsberechtigten zur Wahrung ihrer Interessen und dem Wohl ihrer Kinder verpflichtet.

Aktuell besteht der Elternbeirat aus seinem Vorsitzenden Herrn J. Roeber, schon seit vielen Jahren sehr engagiert in den Elternbeiräten an den Schulen seiner Tochter tätig.
Stellv. Vorsitzende ist Frau F. Philippsen-Okala, aktiv bereits seit der Einschulung ihres Sohnes 2012 als Elternvertreterin in 4-jährigem Eltern-Grundschul-Projekt der Landeshauptstadt München und in den Elternbeiräten. Es macht ihr nach wie vor Freude, im Austausch mit Eltern, Schüler*innen und Schule zu stehen, um zwischen deren Belangen zu vermitteln und das Miteinander zu verbessern.
Als 1. Kassenwart fungiert Herr D. Knezevic. Er ist seit der Einschulung seines Sohnes als Kassenwart tätig. Er ist dabei, weil man als Elternbeirat mehr für die Schüler*innen einstehen und diese unterstützen kann.
Die Position des 2. Kassenwarts hat Frau A. Bremer inne. Sie ist schon seit der Kindergartenzeit in sämtlichen Elternbeiräten vertreten und hat dadurch sehr viel Erfahrung. Sie unterstützt und hilft gerne auch anderen Eltern.
Frau K. Jones ist seit der Einschulung ihres Sohnes an der Grundschule als Elternklassensprecherin tätig und seit der 5. Klasse an der Willy-Brandt-Gesamtschule ebenfalls im Elternbeirat engagiert.
Frau N. von Otto ist seit der Kinderkrippenzeit ihrer jetzt 14-jährigen Tochter in Elternbeiräten, denn je vertrauensvoller und konstruktiver die Zusammenarbeit von Eltern und Schule ist, desto besser gelingt das Schulleben, desto wohler fühlen sich alle Beteiligten, ist ihre Meinung.
Herr A. Roest versteht sich als engagierter Vater, als ein allseits ansprechbares Bindeglied zwischen den organisatorischen Strukturen der WBG und den individuellen Anliegen der Eltern.
Des Weiteren engagieren sich ebenfalls im Elternbeirat - und dies zum Teil schon seit vielen Jahren und mehreren Kindern - Frau H. Gündogdu, Frau S. Wenzel und Frau K. Minks.

Aktuelles/Termine

Die nächste Neuwahl des Elternbeirates steht nach zweijähriger Amtszeit zum Beginn des Schuljahres 2021 / 2022 an und neue Mitstreiter*innen werden immer gebraucht, die sich einsetzen wollen.

Die Klassenelternsprecher*innen werden jährlich zu Beginn jedes Schuljahres neu gewählt.

Aufgaben, Rechte & Pflichten

  • Regelmäßige Elternbeiratssitzungen unter Beteiligung der Schulleitung
  • Vertretung der Interessen der Erziehungsberechtigten gegenüber der Schule 
  • Information und Aufnahme von Anliegen, Anregungen und Wünsche der Eltern 
  • Elternbildung durch Vorträge / Workshops zu relevanten Themen
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Schulleitung, Lehrkräften und den Sozialpädagogen
  • Bei mitbestimmungspflichtigen Themen gehört zu werden 
  • Gemeinschaft in der Schulfamilie fördern   
  • Das Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Schule stärken und vertiefen 
  • Teilnahme am Schulforum                       
  • Präsenz des Elternbeirates bei Schulveranstaltungen: Tag der offenen Tür, Elternsprechabende, Schulentlassungen etc.

Unterstützung durch die Klasseneltern-sprecher*innen

Sie geben Informationen des Elternbeirates und der Schule an die Eltern weiter, stehen mit diesen und den Lehrkräften | der Klassenleitung im Kontakt und vermitteln ggf. zunächst bei Problemen auf Klassenebene. Die Klassenelternsprecher*innen werden regelmäßig vom Elternbeirat zu Sitzungen eingeladen, um miteinander im Austausch zu bleiben.

Finanzielle Unterstützung

 

Grundsätzlich soll kein*e Schüler*in nur aus finanziellen Gründen von Schulunternehmungen ausgeschlossen sein. Der Elternbeirat kann bedürftigen Schüler*innen finanziell beistehen, z.B. bei der Finanzierung der Kosten für Klassenfahrten o.ä. und kann aber auch die Schule bei sinnvollen Anschaffungen unterstützen, für die die Schule keine Mittel hat.


Bei all diesem hilft auch dankenswerterweise der Freundeskreis der Willy-Brandt-Gesamtschule.   

Die finanziellen Mittel erarbeitet sich der ehrenamtlich tätige Elternbeirat z.B. aus Essens-, Kuchen- und Getränkeverkäufen bei Schulfesten und sonstigen Schulveranstaltungen.                                                      
Auch über Spenden freut sich der Elternbeirat natürlich - darum bitten wir um Beachtung unseres Spendenaufrufs!

Spendenaufruf

Liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und weitere Unterstützer der Willy-Brandt-Gesamtschule,

wir, der Elternbeirat der WBG, möchten uns mit einem Spendenaufruf an Sie wenden. Denn nicht immer reicht es, dass wir unsere Zeit, Energie und unser Engagement im Interesse unserer Kinder für ein buntes, vielseitiges und anregendes Schulleben ehrenamtlich einbringen – häufig ist dafür einfach Geld notwendig.  

Damit wir gemeinsam mit der Schulfamilie auch weiterhin für alle Schüler*innen erlebnis-orientiert-kreative Projekte, Aktionen und Veranstaltungen gestalten, besondere Anschaffungen tätigen oder Zuschüsse zu Schulfahrten in sozialen Härtefällen leisten können, bitten wir Sie um Ihre finanzielle Unterstützung – Sie stärken damit die Schule massiv auch als Ort eines motivierenden, sozial kompetenten und multikulturell-friedlichen Miteinanders.

Kleine Beträge sind natürlich genauso willkommen wie größere – alles kommt unseren Kindern zugute!


Die Bankverbindung des Elternbeirates lautet:

Kontoinhaber Elternbeirat der Städtischen Willy-Brandt-Gesamtschule
Name der Bank Raiffeisenbank
IBAN DE33 7016 9465 0000 1525 60
BIC GENODEF1M08
Verwendungszweck (Eltern)Spende (ggf. + Name + Klasse des Kindes oder Name des Spenders)

Ein herzliches Dankeschön!
Ihr Elternbeirat der Willy-Brandt-Gesamtschule, München

KONTAKT

Erreichbar ist der Elternbeirat bevorzugt per E-Mail unter
eb-wbg@gmx.de

 

Falls Sie nicht mailen können, hinterlassen Sie im Schulsekretariat und 089 233 - 43599 Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und einen Zeitraum, in dem Sie erreichbar sind, mit der Bitte um Rückruf seitens des Elternbeirates oder eine schriftliche Nachricht an den Elternbeirat zur Weiterleitung.